Auswirkungen des Klimawandels

Das IPCC (International Panel on Climate Change) ist das internationale Organ, das die Auswirkungen des Klimawandels ständig erforscht. Es veröffentlicht dazu Szenarien, welche die mittlere Temperaturzunahme in den Jahren zwischen 2020 bis 2029 und zwischen 2090 und 2099 darstellen. Die Ergebnisse dieser IPCC-Berichte dienen Regierungen weltweit als Grundlage für deren Entscheidungen.

Man sieht hier deutlich, dass es eine Erwärmung geben wird und auch wenn es sich nur um "ein paar Grad" handelt, so werden diese trotzdem in manchen Regionen der Erde fatale Folgen haben, derer sich viele leider noch gar nicht bewusst sind.

Folgen für Natur und Mensch

Die Auswirkungen des Klimawandels können zur Zeit trotz aufwendiger Prognosen nur grob abgeschätzt werden. Zu mannigfaltig ist der Einfluss der Temperatur auf unser Ökosystem. Vom Abschmelzen der Pole bis zum Kollabieren von Meeresströmungen und Windsystemen reichen die möglichen Szenarien.

Eine Auswirkung, die meistens wenig Beachtung findet, ist, dass der Klimawandel unvorstellbare Summen verschlingen wird. Die Summe von geschätzten 64 Billionen Dollar wird alle Investitionen, die den Klimawandel abmildern könnten, weit in den Schatten stellen.

Weiter zu den regionalen Folgen.